Was ist SEO?

SEO Grundlagen - Search Engine Optimization

In diesem Beitrag lernst du, was Suchmaschinenoptimierung eigentlich ist und worauf es bei SEO tatsächlich ankommt. Wir stellen dir die unterschiedlichen SEO-Maßnahmen vor, die dir zu  Top-Rankings verhelfen sollen. Du wirst sehen, dass SEO keine Zauberei ist und nichts mit Magie zu tun hat. Gute Ergebnisse sind kein Zufall, sondern „harte“ Arbeit, die aber auch Spaß machen kann.

Was bedeutet SEO ?

SEO ist eine Abkürzung und steht für den englischen Begriff „Search Engine Optimization“, der auf Deutsch übersetzt nichts anderes als Suchmaschinenoptimierung bedeutet. Suchmaschinenoptimierung oder Search Engine Optimization (SEO) bezeichnet Maßnahmen, um die Sichtbarkeit einer Website oder eines Onlineshops in der organischen Suche, also in den unbezahlten Suchergebnissen der Suchmaschinen zu verbessern. 

 SEO wird in OnPage-Optimierung und OffPage-Optimierung unterteilt.

Was ist OnPage-Optimierung ?

Die OnPage-Optimierung ist ein wesentlicher Teilbereich der Suchmaschinenoptimierung. Zur OnPage-Optimierung gehören alle Maßnahmen, die direkt auf deiner Website durchgeführt werden können und die du bei der Konzeption, Erstellung und Pflege deiner Webseite beachten solltest. Dazu zählen beispielsweise die URL-Struktur, die Google Snippets (oder: SERP Snippets) wie Title-Tag und Meta Description, die Überschriften-Struktur und die Mobiltauglichkeit, wobei die Mobiltauglichkeit heutzutage eine Selbstverständlichkeit sein sollte. 

Ranking Faktoren im OnPage Bereich

Die wichtigsten Ranking Faktoren im OnPage-Bereich haben wir hier für dich zusammengefasst:

  • Benutzerfreundlichkeit (Usability und UX – User Experience): Steht die Zufriedenheit des Nutzers im Mittelpunkt? 
  • Lesbarkeit: Ist der Inhalt einfach zu lesen?
  • Vollständigkeit: Decken deine Inhalte alle wichtigen Fragen und Themen des Besuchers ab?
  • Genauigkeit: Hast du für deinen Artikel gut recherchiert? 
  • Relevanz: Sind deine Inhalte relevant für die Suchanfrage des Besuchers?
  • Suchintention (Search Intent): Wird die Suchintention getroffen? Gib dem User, was er finden will!
  • Aktualität: Halte deine Inhalte aktuell! 

Was ist OffPage-Optimierung ?

Die OffPage-Optimierung ist die zweite Säule der Suchmaschinenoptimierung. 

Unter die OffPage-Optimierung fallen alle externen Maßnahmen, also Maßnahmen von außen, die Einfluss auf das Ranking deiner Webseite haben.

Dazu zählen die Anzahl und vor allem die Qualität der eingehenden Links (Backlinks), die Social Signals sowie auch Erwähnungen im Netz.

Das Ziel der OffPage-Optimierung ist:

  • die Autorität,
  • das Vertrauen und
  • die Markenbekanntheit

 im Internet zu steigern.

Warum ist SEO so wichtig ?

Hast du schon mal auf der 2. Seite in den Google Suchergebnissen gekramt?

Wenn du dir mal dein eigenes Suchverhalten bei Google anschaust, wirst du merken, dass du dir die Antwort auf die Frage „Warum ist SEO so wichtig?“ bereits selbst geben kannst.

Im Normalfall klicken wir nach einer Google-Suche  auf eines der ersten Ergebnisse. Alle anderen Suchergebnisse sind für uns uninteressant. Wir möchten möglichst schnell eine Antwort auf unsere Frage haben. 

Websites und Onlineshops, die nicht auf der ersten Seite der Suchergebnisse gerankt werden, erhalten daher kaum Besucher. 

Was ist Suchmaschinenmarketing [SEM] ?

SEM ist die Abkürzung für den englischen Begriff „Search Engine Marketing“ und bedeutet übersetzt Suchmaschinenmarketing.

SEM umfasst alle Werbe-Maßnahmen zur Gewinnung von Website-Besuchern. Diese Maßnahmen lassen sich in SEO (Suchmaschinenoptimierung) und SEA (Suchmaschinenwerbung) unterteilen.

Was ist der Unterschied zwischen  SEO und SEA ?

    • SEO (Suchmaschinenoptimierung) ist eine Abkürzung und steht für den englischen Begriff „Search Engine Optimization“
    • SEA ist die Abkürzung für den englischen Begriff „Search Engine Advertising“ und bedeutet übersetzt Suchmaschinenwerbung (Google Ads oder früher Google AdWords) 

Mit SEA sind die bezahlten Suchergebnisse gemeint. SEA ist Werbung, für die du bezahlen musst. Bei den „Google Ads“- Anzeigen (früher: Google AdWords-Anzeigen) bezahlst du für jeden Klick eines Nutzers an Google. Um „bezahlte Anzeigen“ zu schalten, muss der Google Ads-Dienst genutzt werden.

  • Der Vorteil von SEA ist, dass du sofort mehr Besucher für die ausgewählten Suchbegriffe hast. 
  • Der Nachteil von SEA: Sobald du mit den Google Ads Kampagnen aufhörst, verlierst du deine Besucher wieder.

Mit SEO sind die organischen Suchergebnisse (natürliche Treffer) gemeint. Die Sichtbarkeit kannst du dir nicht erkaufen. SEO bedeutet Arbeit. SEO bedeutet viel Arbeit. Die Sichtbarkeit muss man sich erst erarbeiten und verdienen und das dauert. Das kann teilweise auch sehr lange dauern, aber von SEO kannst du langfristig profitieren. Die Sichtbarkeit und den daraus resultierenden Traffic, den du dir durch die organische Maßnahmen erarbeitet hast, nimmt dir so schnell keiner mehr weg.

Wer langfristigen, nachhaltigen Erfolg haben möchte:

Keine Suchmaschinenwerbung (SEA) ohne Suchmaschinenoptimierung (SEO)

0
Google Anfragen pro Sekunde
Kostenlose Seo-Tools & Plugins
Firmensitz & Kontaktadresse
  • Riedmoor 8,
    8605 Kapfenberg
  • Hohe Wand Gasse 16,
    2752 Wöllersdorf
So erreichst du uns
Social Media & Whats App
Online anfragen

Kontakt zu HidenDesign